Februar 20, 2017 Lebensmittelwelt 0

Chinesisches Essen ist oft einfach richtig lecker, Fakt! Wer am Tag mal so durch die Stadt schlendert, der kommt immer wieder an Nudelrestaurants vorbei, natürlich sind auch die großen Restaurants mit dem berühmten All-you-can-eat Angeboten nicht zu vergessen. Wer Lust auf was Neues hat, der sollte sich diese Sachen nicht entgehen lassen. Aber mehr als Nudeln mit Sojasprossen, Hühnchen süß-sauer und Frühlingsrollen kennen die meisten Menschen nicht, wenn sie von chinesischem Essen reden. Wer mal in China ist, wird von dort staunend berichten, wie vielfältig und anders das Essen dort ist. Aber auch hier wird die Küche immer interessanter. Wir stellen Ihnen einige der besten Gerichte aus dem Reich der Mitte vor, die Sie vielleicht noch gar nicht kannten.

Japanisches Tofu – klingt zwar auf den ersten Blick gar nicht nach China, ist es aber. Japanisches Tofu ist ein fester Tofu mit einem weichen Inneren. Hier treffen also zwei Schichten aufeinander, was viel interessanter ist als der bekannte weiche Tofu. Knusprig gebraten in einer scharfen Soße ist dies ein Himmelreich für vegetarische Liebhaber von chinesischem Essen.

Sammies – auch schon wieder ein seltsamer Name, aber Sammies sind coole Brottaschen aus China, fast ein wenig so wie Pitabrote. Hierbei wird das Fleisch mehrere Stunden vorher zubereitet und dann direkt mit frischer Gurke und Koriander im offenen Brot serviert. Dies wird als schneller Snack auf der Straße immer beliebter.
Yam-Suppe – sowas wie der Geheimtipp unter den unbekannten Leckereien aus China. Hier wird die Yamswurzel zusammen mit Rinderbrühe aufgekocht und heiß verzehrt, besonders die vielen traditionellen Gewürze machen dies zu einem echten Highlight.
Chinesischer Brokkoli in Austernsoße – erinnert ein wenig an einheimische Rezepte, aber dieser Brokkoli ist bei uns in den Supermärkten nicht so einfach zu finden. Die Austernsoße mit Knoblauch gibt hier den ganz besonderen Kick.

Xiao Long Bao – die bekannten Maultaschen Chinas – dort als Dumplings bezeichnet – sind einfach ein echtes Muss für alle Fans der chinesischen Küche. In einem Bambuskocher zubereitet, sind diese schnell und einfach zu verzehren und sättigen immens. Die Füllungen unterscheiden sich dabei meist zwischen Fleisch und Gemüse.
Congee – eine leckere Hühnchen Suppe mit Nudeln und Körnern. Hier kriegt man auf einen Schlag eine Menge an Vitaminen und Proteinen und nebenbei noch ein traditionelles Rezept aus dem Land. Einfach in der Zubereitung und schnell zuhause nachgekocht.

Shumai – das interessanteste was Dim Sums zu bieten haben. Diese kleinen offenen Teigtaschen werden entweder mit Fleisch oder verschiedenen Gemüsesorten gefüllt und sind meist sehr würzig.

Natürlich ist dies nur eine marginal kleine Auswahl an Gerichten aus China, diesem unglaublich großen Land. Viele traditionelle Speisen sind noch gar nicht in Europa und Deutschland angekommen, außerdem gibt es so viele lokale Unterschiede und Feinheiten, die man hier alle gar nicht aufzählen kann. Also am besten direkt nach China fliegen und selber alles probieren!